FPÖ-Wurm: Konsumentenschutz: Hundstorfers sachpolitischen „Fluchtversuchen“ wird heute ein Ende gesetzt

„Jetzt wird SPÖ-Minister Rudolf Hundstorfer in Sachen Konsumentenschutzpolitik ‚gestellt‘. Der heutige Sozialausschuss bietet endlich die Gelegenheit, die fortgesetzten sachpolitischen ‚Fluchtversuche‘ des Sozial- und Konsumentenschutzministers zu stoppen. Wir werden parlamentarisch eine sachpolitische ‚Identitätsfeststellung‘ bei Minister Hundstorfer vornehmen“, erklärte FPÖ-Konsumentenschutzsprecher NAbg. Peter Wurm.

„Ich erwarte mir vom Minister heute klare Aussagen zu den Themen Lebensmittelverschwendung und Kostenbelastung durch die SMART-Meter-Einführung. Diese Themen haben nämlich durch ihre ökonomische Relevanz neben der rein konsumentenschutzpolitischen Komponente vor allem eine soziale Bedeutung für die Bevölkerung“, so Wurm weiter.

„Herr Minister, nehmen Sie heute beim Konsumentenschutz endlich einmal ihre Verantwortung war und lassen Sie sich nicht durch Ihre roten und schwarzen ‚Fluchthelfer‘ im Ausschuss wieder einmal die Mauer machen, denn dazu sind die Sorgen und Nöte der Österreicher zu ernst“, betonte Wurm.